DHTI - Deutsches HolzTreppen Institut

Herstellersuche (PLZ):
zur erweiterten Suche
Stichwortsuche:

Fachliteratur:


| Aktuelles |

Aktuelles rund um das Thema Treppenbau

Frisch gedruckt: Der Wohnhandwerker 4/2017

August-Ausgabe des Magazins jetzt online

Die neueste Ausgabe des erfolgreichen Magazins beschäftigt sich unter anderem mit der bevorstehenden Bundestagswahl und fragt, wer mehr bietet – schwarz oder rot, speziell im Duell zwischen den beiden Bundesministern aus dem Wahlkreis Saarlouis, Peter Altmaier und Heiko Maas.
...weiter

Bautreppen aus Holz

Treppenbauer haben die fachliche Erfahrung

Bautreppen unterliegen eigenen Regeln und unterscheiden sich hinsichtlich ihres Einsatzbereiches und der Anforderungen an ihre Dauerhaftigkeit von normalen Treppen. Problematisch ist jedoch, ob der Hersteller der späteren endgültigen Holztreppe auch ohne weiteres eine („provisorische“) Bautreppe liefern kann. ...weiter

Weitere Autorisierung für DHTI-Zulassung

Treppenbau Sonnleitner absolviert erfolgreich Schulung

Die ETA des DHTI für gestemmte Wangentreppen in 40 bzw. 44mm-Stärke findet immer mehr Nutzer. Nun wurde auch das DHTI-Mitglied Sonnleitner aus Egglham mit seiner Mannschaft geschult und kann nun preisgünstig und vor allem technisch und rechtlich korrekt Holztreppen in traditioneller Bauart fertigen. ...weiter

Neue Mitglieder

Wir können im DHTI drei Holztreppenbauer als neue Mitglieder begrüßen. ...weiter

DHTI-Zulassung erweitert

Konstruktionen mit 100 cm nutzbare Treppenlaufbreite möglich

Seit 7. April 2016 gilt für die „DHTI-Wangentreppe“ eine erweiterte Zulassung. Waren bisher über die ETA 13/0321 gestemmte Holztreppen mit einer Materialstärke von 40 mm und einer nutzbaren Treppenlaufbreite von 900 mm erfasst, so gilt die ergänzte Zulassung nun auch für eine entsprechende Laufbreite von 1000 mm, dann allerdings bei der weitverbreiteten Materialstärke von 44 mm. ...weiter

DHTI-Vorstand gewählt

Schreinermeister Josef Ries weiter Vorsitzender

Am 20. April wurde in Fulda im Rahmen der turnusmäßigen Mitgliederversammlung der Vorstand des Deutschen Holztreppen Instituts (DHTI) gewählt. Vier Mitglieder kommen entsprechend der Satzung von der Unternehmensseite und drei Mitglieder von den Verbänden. ...weiter

Knarren und Quietschen bei Holztreppen

Konstruktive und montagetechnische Fehler als Ursache

Es kommt immer wieder vor: eine Holztreppe ist eingebaut und nach kurzer Zeit bemängelt der Kunde „Knarrgeräusche“. Wann ist dies eine Mangel und wo liegen ggf. die Ursachen. Im Folgenden werden die wesentlichen Aspekte dargestellt. ...weiter

DHTI-Wangentreppe gestemmt

Zulassung (ETA) für Holzwangentreppe in 40 mm

Dem Deutschen HolztreppenInstitut (DHTI) wurde mit Bescheid vom 17. Mai 2013 die Europäische-Technische Zulassung (ETA) für eine Holzwangentreppe mit einer Wangen- und Stufendicke von 40 mm erteilt. Den DHTI-Mitgliedern steht die Nutzung der Zulassung nach Absolvierung einer vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) vorgeschriebenen Einschulung ohne zusätzliche Lizenzkosten zur Verfügung; hinzukommen nur vergleichsweise geringe Fremdüberwachungsgebühren, die zu Selbstkosten berechnet werden. ...weiter

Keine Mängelansprüche bei Werkleistungen in Schwarzarbeit

Leitentscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 1. August 2013

Der u.a. für das Werkvertragsrecht zuständige VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat die Frage entschieden, ob Mängelansprüche eines Bestellers bestehen können, wenn Werkleistungen aufgrund eines Vertrages erbracht worden sind, bei dem die Parteien vereinbart haben, dass der Werklohn in bar ohne Rechnung und ohne Abführung von Umsatzsteuer gezahlt werden sollte.

Auf Bitte der Klägerin hatte der Beklagte eine Auffahrt des Grundstücks der Klägerin neu gepflastert. Nach den Feststellungen des Berufungsgerichts war hierbei ein Werklohn von 1.800 € vereinbart worden, der in bar ohne Rechnung und ohne Abführung von Umsatzsteuer gezahlt werden sollte.
...weiter

Faltwerktreppen der zweiten Generation

Zulassung erteilt - Große Nachfrage von Planern, Architekten und Bauingenieuren

In Zusammenarbeit mit der TSH System GmbH und unter der Federführung seines Vorsitzenden Josef Ries hat das Deutsche Holztreppeninstitut ein innovatives Konzept für Faltwerktreppen umgesetzt mit allen architektonischen Möglichkeiten bei vertretbaren Kosten in Herstellung und Montage. Jetzt wurde die europaweit erste „Europäisch technische Zulassung“ für diesen Konstruktionstyp erteilt.
...weiter

Europäische Treppennormen: DHTI kämpft für Schreiner

Die Europäische Union hat mit der Bauproduktenrichtlinie die Grundlage dafür geschaffen, dass prinzipiell jedes Bauteil einer Normung oder genauer: einer Konformitätsbewertung unterworfen werden kann. ...weiter

Gefahren bei Treppen mit Relinggeländern

Moderne Architektur oft im Widerspruch zu Sicherheitsanforderungen

Auf der Tagung des DHTI im Februar 2006 entwickelte sich eine kontroverse Diskussion über Reling-Geländer. DHTI-Geschäftsführer Michael Peter möchte hierzu einige Denkanstöße liefern.

Transparente Architektur und maritime Anmutung gehören zum Standardrepertoire moderner Planungsideen und zur Rhetorik gewiefter Verkäufer. Sie stehen allzu oft jedoch im Widerspruch zu den geltenden baurechtlichen Bestimmungen.
...weiter