DHTI - Deutsches HolzTreppen Institut

Herstellersuche (PLZ):
zur erweiterten Suche
Stichwortsuche:

Fachliteratur:


| Aktuelles |

Auszeichnung für Geschäftsführer Michael Peter

25 Jahre Verantwortung für Innung und Verband

Mit viel Weitsicht und Engagement leitet Michael Peter seit zweieinhalb Jahrzehnten die Geschäftsstelle in Saarbrücken Von der Heydt. Die Vorstellung der Neuinvestitionen in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt wurde zum Anlass genommen den 55jährigen Juristen für seine Verdienste zu ehren. Verbandsvorsitzender Karl-Friedrich Hodapp und seine beiden Stellvertreter Raphael Haas und Peter Dincher überreichten Urkunde und die höchste Auszeichnung im saarländischen Schreinerhandwerk, die Ehrennadel in Gold mit Eichenlorbeer.


 

In seiner Laudatio zeigte  Haas die einzelnen Stationen des langjährigen Engagements auf.  

Seit Januar 1990 ist Peter Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Holz und Kunststoff Saar und der Schreinerinnung des Saarlandes. Im August 2000 kam die Verantwortung als Geschäftsführer für das Deutsche Holztreppeninstitut hinzu. Im Jahr 2004 wurde die Innung für Raum und Ausstattung mit integriert und seit Januar 2012 die Innung Parkett und Fußbodentechnik, Pfalz-Rheinhessen-Saarland.

Als seine größten Erfolge bezeichnete Haas die Erschließung neuer Mitgliederpotentiale für die Schreinerinnung bei Bestattern und Montagebetrieben sowie seine maßgebliche Beteiligung an der Gründung der Innungskrankenkasse im Saarland Mitte der 90er Jahre. Dort gehört Peter seit der ersten Stunde ununterbrochen dem Verwaltungsrat an. Ehrenamtliche Tätigkeiten werden ausgeübt im Widerspruchsausschuss DRV Bund, in der Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Holz Metall und als Schatzmeister der Mittelstandsvereinigung in der CDU Saar.

„Eine solche Agenda von Tätigkeiten fordert einen ganzen Mann und das nicht nur während der normalen Arbeitszeit. Eine solche Anzahl von Aktivitäten trägt Züge von Selbstständigkeit. Das kann man nur leisten, wenn man eine starke Familie hinter sich hat“, betonte der stellvertretende Landesinnungsmeister und sprach einen besonderen Dank aus an die Familie. Haas weiter: „ Alle Landesverbände beneiden uns, einen solchen Rechtsanwalt als Geschäftsführer zu haben, da es immer schwieriger wird, sich in Gesetzestexten auszukennen. Michale Peter hat sich in den vergangenen 25 Jahren sehr viel Spezialwissen angeeignet, gepaart mit dem Jurastudium, macht ihn bei Innungen und Verbände zu einem gefragten Mann, dessen Wort deutschlandweit geschätzt wird und hin und wieder auch zu lebhaften Diskussionen führt. Der Weitsicht des Geschäftsführers ist es auch geschuldet, dass jetzt in Von der Heydt ein neuer Meilenstein in Richtung zukunftsträchtige Aus- und Weiterbildung gesetzt wurde.

drucken