DHTI - Deutsches HolzTreppen Institut

Herstellersuche (PLZ):
zur erweiterten Suche
Stichwortsuche:

Fachliteratur:


| Aktuelles |

Europäische Treppennormen: DHTI kämpft für Schreiner

Die Europäische Union hat mit der Bauproduktenrichtlinie die Grundlage dafür geschaffen, dass prinzipiell jedes Bauteil einer Normung oder genauer: einer Konformitätsbewertung unterworfen werden kann.


Dabei geht es nicht allein darum, die Produkteigenschaften festzulegen etwa hinsichtlich Umweltschutz, Brandverhalten, Standsicherheit oder Gebrauchstüchtigkeit, sondern auch die Verfahrensweise einer kontinuierlichen Produktüberprüfung. Leitbild der EU-Gesetzgebung und auch der Bauproduktenrichtlinie ist die industrielle Massenherstellung.

 

Die Produktüberprüfung erfolgt je nach der festgelegten Relevanz auf verschiedenen Levels. Das reicht von der einfachen Übereinstimmungserklärung des Herstellers bis zur permanenten Fremdüberwachung der laufenden Produktion. Grundsätzlich kennt das europäische Bauwesen zwei Wege der Fixierung von Anforderungen an technische Eigenschaften und deren Überwachung: die Norm und die Zulassung. Für Holztreppen existieren zur Zeit keine europaweiten Normen, sondern nur eine Zulassungsrichtlinie. Diese ETAG 008 sieht für Holztreppen das Überwachungslevel 2 + vorgesehen. Dies würde konkret für die Treppe bedeuten, dass ein Hersteller

 

- eine Erstprüfung seines Produktes (durch ein Prüfinstitut) und

- und in Eigenregie eine werkseigene Produktionskontrolle vorzunehmen hätte.

- Darüber hinaus müsste eine zugelassene Überwachungsstelle eine Erstinspektion des Herstellers und eine laufende Überwachung der werkseigenen Produktionskontrolle durchführen.

 

Für durchschnittliche Schreinerbetriebe wäre allein dieser Überwachungsaufwand nicht darstellbar. Das Deutsche Holztreppeninstitut (DHTI) in Saarbrücken setzt sich zusammen mit dem BHKH in Brüssel dafür ein, dass die europäischen Normen auf ein auch für Kleinbetriebe erträgliches Maß zu beschränkt werden. Dazu entsendet das DHTI einen eigenen Vertreter in das zuständige Normgremium.

In der Anlage finden Sie eine zusamamenfassende Darstellung zur Bedeutung der ETAG 008, der einzigen europaweiten Treppen-Richtlinie, durch Diplom-Ingenieur Ralf Spiekers, Mitarbeiter des Bundesverbandes Holz und Kunststoff (www.bhkh.de) und Mitglied des DHTI-Vorstandes.

drucken
Zusätzliche Informationen